3,696 km Länge, 11-13 m Breite, 14 Kurven.

Das sind die Eckdaten von Deutschlands nördlichster Rennstrecke. Nur 35 km von Magdeburg befindet sich die Motorsport Arena Oschersleben. Genau dort befindet sich unsere Teststrecke.  Am letzten Wochenende fuhren einige unserer Mitglieder dorthin um unser Auto erneut zu testen und weitere Ursachenforschung für unsere Probleme auf den Formula Students Events der vergangenen Saison zu betreiben.  Außerdem erhielten einige Mitglieder die Möglichkeit unsere Adrastea selber zu fahren.

Bereits morgens um 8 Uhr trafen sich am Samstag 11 unserer Mitglieder um den Weg nach Oschersleben anzutreten. Nach ersten Vorbereitungen konnte gegen 9:30 Uhr die erste Fahrt starten.  Anfangs lief noch alles ohne Probleme ab, ehe bei unserem zweiten Fahrer des Tages leichte Probleme mit der Kupplung auftraten.  Zur Mittagszeit beschloss unser Auto eine Pause einzulegen, was die Teammitglieder für eine Stärkung nutzten.  Nachdem Mittag wurde einiges an Bild- & Filmmaterial gesammelt und verschiedene Parcours aufgebaut. Leider musste der erste Testtag ein wenig früher als geplant beendet werden, da am Auto ein Ventil kaputt gegangen ist.

Da eine Reparatur noch am selben Tag stattfand, konnten am Sonntag um 8 Uhr wieder 7 Mitglieder in Richtung Oschersleben starten. Bei eher kühlen Bedingungen und einem konstanten Nieselregen, galt es die Regenreifen aufzuziehen.  Wieder wurde fleißig gefahren und das Auto getestet. Leider musste auch der Sonntag vorzeitig beendet werden. Das Auto wurde wieder verladen und wird nun repariert, damit es für unsere nächsten Testfahrten wieder bereit ist.

Es war ein tolles Wochenende, in denen einigen Mitgliedern die Möglichkeit geboten wurde, das im Team gebaute Fahrzeug auch endlich mal selber zu fahren.

 

Testwochenende in Oschersleben